Geschrieben von kf am Mo., 17.10.2022 - 12:56

„Wann wird das Würmtal energieautark?“. Dieser Frage gingen am 15. Oktober 2022 die Bürgermeister:innen der Gemeinden Planegg, Gräfelfing, Neuried, Krailling und Gauting in einer Podiumsdiskussion nach. Das annähernd voll besetze Kupferhaus in Planegg spiegelte das große Interesse der Bevölkerung wider.

Zunächst stellten die Rathauschefs die Vorhaben und Projekte ihrer jeweiligen Gemeinde vor. In einer anschließenden Pause hatte das Publikum die Möglichkeit sich unter anderem am Informationsstand der Geothermie Gräfelfing GmbH & Co. KG über das Tiefengeothermieprojekt persönlich auszutauschen. Für Fragen standen die Geschäftsführer:innen Dr. Lydia Brooks und Simon Brinkmann zur Verfügung, die mit anschaulichen Grafiken die Nutzung der hydrothermalen Tiefengeothermie erläuterten. Die zweite Hälfte der Podiumsdiskussion war für Fragen von interessierten Bürger:innen aus dem Publikum reserviert. Dazu wurden die Bürgermeister:innen und Expert:innen zu dem jeweiligen Projekt auf das Podium gebeten und hatten dort die Gelegenheit, Fragen zu beantworten.

Der Würmtaler-Energietag zeigte: Die Weichen für ein energieautarkes Würmtal sind gestellt. Man schreitet hier zügig voran und es gibt viele wegweisende Projekte – auch wenn die Umsetzung zum Teil noch ihre Zeit in Anspruch nehmen wird.